REWE Scheine für Vereine | Turn-Spielverein Kaldenkirchen 1885/07 e. V.

Gelungene Premiere des Volksbank Junioren-Cup

Erstmals wurde am vergangenen Wochenende der Volksbank Junioren-Cup für A-und B-Junioren ausgespielt. Was für die Senioren schon Tradition ist, wurde nun für die Junioren vom TSV Kaldenkirchen als Veranstalter in der Doppelturnhalle an der Süchtelner Straße sehr erfolgreich begonnen. Die besten Hallenteams der Region, ermittelt durch Stadtmeisterschaften und Kreismeisterschaften aus Viersen, Mönchengladbach, Krefeld, Geldern und Nettetal kürten die wahren Hallenkönige.

 

Bei den U17-Junioren stritten 12 Teams um den Wanderpokal und das Preisgeld. Nach der Vorrunde am Samstag konnten sich neben Turnierfavorit Bayer05 Uerdingen der Rheydter SV, GW Vernum, DJK Giesenkirchen, Fortuna Dilkrath, ASV Süchteln und der Gastgeber TSV Kaldenkirchen durchsetzen. Bayer 05 spazierte förmlich ins Endspiel, während in der Halbfinalbegegnung zwischen dem Rheydter SV und TSV Kaldenkirchen , die Heimmannschaft bis 1 Minute vor dem Ende und einer 2:0 Führung als sicherer Sieger aussah. Doch ein Doppelschlag der Rheydter führte zum Unentschieden und einem 9-Meterschießen, dass der Rheydter SV für sich entschied.

Das Spiel um Platz 3 zwischen BW Concordia Viersen und dem TSV Kaldenkirchen wurde ebenfalls per 9 Meterschießen zu Gunsten der Concorden entschieden.      Im Endspiel tat sich Bayer 05 Uerdingen gegen den Rheydter SV lange schwer, zumal die einzige Turnierniederlage in der Vorrunde eben gegen diesen Rheydter SV resultierte. Am Ende setzte sich jedoch mit Bayer Uerdingen das beste B-Jugendteam an beiden Turniertagen mit 1:0 durch.

Auch die ausgelobten Einzelpreise ermittelt durch das Voting der anwesenden Trainer, gingen mit Semih Zeriner als bester Turnierspieler, Lukas Lingla als bester Torwart und Romario De Souza-Porto mit 6 Treffern als Torschützenkönig nach Uerdingen.

Das äußerst stark besetzte A-Jugendfeld begann mit 16 Teams bestehend aus 3 Niederrheinligisten und einer Vielzahl von Aufstiegsfavoriten der Leistungsklassen. Die Favoriten 1. FC Mönchengladbach, FC Büderich und FC Wegberg-Beeck setzten sich ohne Punktverlust für die Endrunde durch. Die Überraschungsmannschaft war jedoch der TSV Kaldenkirchen 2 vom Gastgeber, dem ebenfalls der Einzug zu den Finalspielen gelang. Enttäuscht mussten jedoch die Geheimfavoriten aus Dilkrath und Süchteln als Gruppendritte die Heimreise antreten. In der Endrunde mussten dann überraschend der 1. FC Mönchengladbach und der FC Büderich das weitere Geschehen unter anderem der SpVg Odenkirchen und Sv dem Mönchengladbach 1910 überlassen, die erst kurz vor Turnierbeginn als Ersatzgegner für ausgefallene Mannschaften eingesprungen sind. In ihrem Halbfinal musste das 9 Meterschießen den ersten Finalisten bestimmen. Hier war die Überraschungsmannschaft aus Odenkirchen die Glücklichere. Im zweiten Halbfinale konnte Wegberg-Beeck seiner Favoritenrolle gerecht werden und entschied die Begegnung mit 1:0 für sich. SV Straelen konnte mit einem 2:1 Sieg gegen SV Mönchengladbach den 3. Platz und eine Preisgeld in Höhe von 150 € gewinnen. Im Finale war es mit den Überfliegern aus Odenkirchen vorbei. FC Wegberg-Beeck gewann souverän mit 5:0 Toren den Wanderpokal und die Siegprämie von 500 €. Die Odenkirchener erhielten ein „Schmerzensgeld“ von 350 €. Bei den A-Junioren wurde Abuel Kassi (FC Wegberg-Beeck) zum besten Spieler gewählt. Bester Torwart wurde Arda Akkas (SpVg Odenkirchen) Bester Torschütze wurde Lorenz Klee (FC Wegberg-Beeck) mit 7 Treffern.

 

 

Christian Davids von der Volksbank Krefeld fand während der Siegerehrung lobende Worte für den Ausrichter TSV Kaldenkirchen und versprach sich weiter für den Volksbank Junioren-Cup einzusetzen und hofft, dass diese gelungene Veranstaltung ein fester Bestandteil im Fußballkalender wird. Auch alle anwesenden Teams lobten die Organisation und hoffen auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar