Niederlage im zweiten Testspiel

74-59 mussten sich die 1. Herren vom TSV Kaldenkirchen gestern Abend in der Gesamtschulhalle in Breyell geschlagen geben. Gegen eine eingespielte Breyeller Truppe offenbarten sich noch einige Baustellen, an denen das Trainerteam in den kommenden Wochen arbeiten muss. Doch es gab auch Lichtblicke.

Aleksej Gerstenberger erzielte offensiv die meisten Punkte für die Blue Devils und brachte sich in seinem ersten Spiel gut in die Mannschaft ein. 

Yannik Gurrath stand nach seinem Kreuzbandriss zum ersten Mal in einem Wettkampfspiel wieder auf dem Feld und konnte mit 2 Dreiern und weiteren Punkten aus der Kurzdistanz bereits andeuten, welche Qualitäten er bei 100% Leistungsfähigkeit ins Spiel der Kaldenkirchener einbringen wird. 

Außerdem sah man eine merkliche Verbesserung der Rotationsspieler im Vergleich zum letzten Spiel im Dezember.

Das Trainerteam ist zuversichtlich, dass man zum Saisonstart im Oktober ein wettbewerbsfähiges Team aufs Pakett bringen wird.