Torbogen an der Jahnkampfbahn erneuert

„Sieht aus wie neu,“ freut sich TSV-Vorsitzender Paul Schrömbges. Der Torbogen über dem Haupteingang der vereinseigenen Jahnkampfbahn des TSV Kaldenkirchen wurde aufwändig restauriert. „Jetzt weiß man wieder genau, wer hier zu Hause ist.“ 

Kaldenkirchener Geschäftsleute halfen dem TSV in einer konzertierten Aktion: die Firmen Pollmanns und Visé stellten Kranen zur Verfügung, die Fa. Deckers half bei den Schlosserarbeiten und Andreas Eichler von 3D Zerspanungstechnik GmbH bei der Beschaffung von Ersatzteilen.

Für die Lackierung war der Malerbetrieb Jens Heyer zuständig, der keine Mühen scheute um das beste Ergebnis für den TSV zu erzielen.

Das Eingangsportal zur Jahnkampfbahn stammt aus dem Einweihungsjahr der Sportanlage 1935. „Dank geht auch an den Vorstand, der ehrenamtlich koordiniert.“