REWE Scheine für Vereine | Turn-Spielverein Kaldenkirchen 1885/07 e. V.

Innere Medizin – Lungensport

Infolge ihrer funktionellen Einschränkung klagen Patienten mit chronischen Lungenkrankeiten häufig über Atemnot unter körperlicher Belastung. Die verminderte Belastbarkeit führt meist zu einer Abwärtsspirale mit zunehmend eingeschränkter Belastbarkeit und Muskelabbau, verbunden mit der Abnahme der Fähigkeit, den Alltag zu bewältigen.  Letztlich führen Inaktivität und häufig solziale Isolation, welche Lebensqualität und Prognose des chronisch Lungenerkrankten deutlich verschlechtern.

Ziel der Bewegungstherapie ist die Steigerung von Kraft und Ausdauer sowei verbesserter Koordination, gleichfalls helfen Atemübungen in Belastungssituationen besser mit der Atmung umzugehen.

Um am ambulanten Lungensport teilnehmen zu können benötigt der Patient eine Verordnung für den Rehabilitatisonssport (Verordnung Nr. 56).  In der Regel gewähren die Krankenkassen 120 Übungseinheiten innerhalb von 36 Monaten. Für die Patienten entstehen keinerlei Kosten, der Verein rechnet die Übungsstunden mit dem Kostenträger direkt ab.

Für Fragen rund um den Lungensport steht Ihnen die Abteilungsleiterin Elke Gotzen unter 02157 3580 oder per Mail TSV-turnen.1885-07@t-online.de gerne zur Verfügung.