U17 schafft Sprung in die Niederrheinliga- Qualifikationsrunde


Am letzten Spieltag der Hinrunde konnten sich die Jungs von Trainerteam Cedric Jentzsch und Daniel Trautmann über den Einzug in die Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga freuen, nachdem man die Sportfreunde Neuwerk sehenswert mit 4:1 auf der heimischen Jahnkampfbahn schlagen konnte.

Das Trainerteam feiert also nach dem letzten großen Erfolg, wo man sich in der vergangen Saison zum ersten Mal überhaupt für die Sonderliga qualifizieren konnte, direkt den nächsten.

„Vor der Saison sind wir quasi als Underdog betitelt worden. Uns war von Beginn an klar, dass es sehr schwer werden würde in dieser starken Liga zu bestehen. Das hat uns niemand zugetraut. Allerdings haben wir sehr hart an uns gearbeitet und die Jungs haben sowohl im spielerischen als auch im taktischen Bereich eine wahnsinnige Entwicklung gemacht. Wir sind sehr stolz auf das Team, weil niemand so wirklich mit uns gerechnet hat. Die Qualifikationsrunde wird jetzt nochmal eine ganz neue Erfahrung, auf die wir uns aber riesig freuen. Die Chancen bei dem namentlich stark besetztem Gegnerfeld sind eher gering, da müssen wir schon realistisch bleiben. Unsere Rolle wird es sein die anderen Mannschaften versuchen zu ärgern und wer weiß, was sich dann ergibt. Das Erreichen der Qualifikation ist schon ein beträchtlicher Erfolg für den gesamten Verein. Niederrheinliga beim TSV – klingt schon gut!“, sagte Cheftrainer Cedric Jentzsch mit einem kleinen Augenzwinkern.


Gegner, auf die man in der Qualifikationsrunde trifft, sind unter anderem der TSV Meerbusch, SC Kapellen-Erft und der KFC Uerdingen. Wir freuen uns darauf, solche Vereine auf der Jahnkampfbahn begrüßen zu dürfen.


Wir wünschen den Jungs viel Erfolg für die Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga und gratulieren dem Trainerteam um Cedric Jentzsch für diesen tollen Erfolg.