U19 gewinnt mit 2:5 bei DSC99 in Düsseldorf

Nach sehr zerfahrener erster Halbzeit, in der nur gebolzt wurde und man schnell in Rückstand geriet gab die Truppe sich aber nicht auf und erzielte kurz vor Abpfiff zur Pause das 1:1.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste mit einem schnellen Kontertor der Heimmannschaft und so lag man schnell wieder in Rückstand. Kapitänin Maria O. und Fyne B. machten dann aber den Unterschied und konnten Ihre Mannschaft mitreißen. So machte man schnell den Ausgleich auf dem tiefen und kräftezehrenden Naturrasen, der vom Regen aufgeweicht und seifig war. In diesem Augenblick erwachte der Hunger der TSVerinnen, sie wollten mehr und bekamen einen 11 Meter durch eine gemeinsame Notbremse zweier Abwehrspielerinnen. Den verwandelte Johanna S. sauber zum verdienten 2:3. Danach vielen die Düsseldorferinnen in ein Loch aus dem sie nicht mehr herauskommen sollten. Zwei weitere, schön herausgespielte Tore sollten für die TSVerinnen noch fallen bis zum verdienten Abpfiff einer unaufgeregten und stets fairen Partie.

Kleines Wehmuts Tröpfchen ist aber dass während und nach dem Spiel mehrere verletzte zu beklagen waren. So verletzte sich Nina K. bereits früh in der Partie und musste gewechselt werden und auch Maria, Chrissi, Laura waren am Ende angeschlagen.